Fragen? info@newxise.com
Fragen? info@newxise.com

Warum Eiweiß für Sport wichtig ist

von Andreas Binninger

Während intensiver körperlicher Belastungen werden unser Immunsystem und unsere Muskeln immens beansprucht. Dabei verbrauchen sich wichtige Aminosäuren, die Bausteine der Eiweiße. Ein Mangel an Aminosäuren hat negative Folgen für die Leistungsfähigkeit, kann Muskelabbau auslösen und eine erhöhte Infektanfälligkeit zur Folge haben. Nach der Belastung, wenn unser Körper beginnt, die durch den Sport entstandenen Mikroschäden in unserem Bewegungsapparat zu beheben, werden weitere Aminosäuren in großer Zahl für diese wichtigen Reparatur- und Regenerationsmechanismen sowie die Abwehrmechanismen des Immunsystems benötigt.

Grundsätzlich gilt deshalb, wer als Sportler seine Gesundheit schonen möchte und seine Leistung und Regeneration verbessern möchte, sollte generell auf eine ausreichende und hochwertige Eiweißversorgung achten. Das gilt für Zeiten intensiven Trainings genauso, wie für Wettkämpfe und Regenerationsphasen. Wer einen guten Aminosäurenstatus hat, beugt Infekten vor, beschleunigt seine Regeneration, schützt seine Muskulatur vor dem Abbau und verbessert darüber hinaus seinen Energiestoffwechsel, an dem Aminosäuren ebenfalls beteiligt sind.

Der tägliche Eiweißbedarf für Sportler wird je nach Quelle unterschiedlich angegeben. Nach meinen Recherchen halte ich rund 2g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht für einen guten allgemeinen Richtwert, an dem ihr euch orientieren könnt. Welche Eiweißquellen ihr wählt, hängt neben den persönlichen Vorlieben auch vom Ernährungsstil ab. In Frage kommen vor allem Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und hochwertige Eiweißpräparate.

Übrigens, ginge es nach mir, gäbe es statt Pasta-Parties Linsen-Parties bei Marathons und anderen Ausdauerwettkämpfen. Sie sind viel besser geeignet als Nudeln. Rote Linsen z.B. enthalten ungekocht auf 100g etwa 56g Kohlenhydrate, wovon weniger als 2g auf Zucker entfallen, und 27g(!) Eiweiß. Das ist mehr als doppelt so viel Eiweiß, wie in ungekochten Nudeln.


Herzlichst euer Apotheker Andreas Binninger